Athanasius Werke | Arbeitsstelle Erlangen

Dok. 11

Dok. 11: Fragment eines Briefes des Athanasius von Anazarba an Alexander von Alexandrien (Urk. 11)

Er schrieb an den Bischof Alexander und wagte folgendermaßen zu reden:

1 Was tadelst du Arius und seine Mitstreiter, wenn sie sagen, der Sohn Gottes wurde aus Nichts als ein Geschöpf gemacht und ist eines von allen? Unter den hundert Schafen, mit denen alle Geschöpfe im Gleichnis verglichen werden, ist nämlich eines von ihnen auch der Sohn.

2 Wenn also die Hundert keine Geschöpfe und nicht geworden sind oder wenn es noch etwas gibt jenseits dieser Hundert, dann ist klar, daß der Sohn weder ein Geschöpf noch eines wie alle anderen sein soll. Wenn aber alle Hundert geworden sind und es nichts jenseits der Hundert gibt außer Gott allein, was sagen Arius und seine Mitstreiter Verkehrtes, wenn sie ihn als einen von den Hundert ansehen und Christus dazurechnen und sagen: Er ist einer von ihnen allen!

Zuletzt geändert: 2015-04-07 Di 18:07 von annette.von.stockhausen@fau.de

Sitemap